Erleichterung der Umstellung auf kombinierte Technologien

Beim Anpassen eines Hörsystems zur Ergänzung eines Cochlea-Implantats besteht die Schwierigkeit meistens darin, die richtige Balance zwischen beiden Technologien zu finden. Bei einer bimodalen Anpassung wird ein Ohr elektrisch und das andere akustisch stimuliert. Diese beiden verschiedenen Arten der Stimulation erfordern einen flexiblen Ansatz, der in der Oticon Genie Anpass-Software verfügbar ist.

Weiterlesen

Welche Kunden können davon profitieren?

Immer mehr Patienten entscheiden sich für die Versorgung mit einem Cochlea-Implantat, von denen wiederum viele ein Hörgerät im nicht-implantierten Ohr tragen, um das volle Potenzial des restlichen Hörvermögens zu nutzen. Die bimodale Anpassung kann bei allen Kunden in Betracht gezogen werden, die über ein Resthörvermögen auf der nicht implantierten Seite verfügen.

Dynamo ist der ideale Partner für JEDES Cochlea-Implantat

Oticon Dynamo eignet sich ideal für eine bimodale Anpassung. Mit seiner flexiblen Anpassplattform kann das Dynamo bequem zur Ergänzung eines JEDEN Cochlea-Implantats programmiert werden. Mit YouMatic, dem Werkzeug von Oticon Dynamo zur individuellen Anpassung von Hörsystemen, können Sie das Hörerlebnis Ihrer Kunden ganz nach deren persönlichen Wünschen und Vorlieben gestalten. Dieser Lösungsansatz kann die Zufriedenheit Ihrer Kunden erhöhen und die Akzeptanz des neuen Hörsystems verbessern.

Erfahren Sie mehr über Dynamo

Dynamo − das Ergebnis intensiver Forschungsarbeit

Entwickelt von Hörexperten am Boys Town National Research Hospital

Genie, die Anpass-Software von Oticon, verfügt jetzt über Flussdiagramm, das Sie in einfachen Schritten durch die Programmierung eines Hörsystems zur kombinierten Versorgung mit einem Cochlea-Implantat führt, sowie über einen speziellen Arbeitsbereich, in dem Sie eine schnelle und einfache bimodale Anpassung durchführen können.

Das von Hörexperten am Boys Town National Research Hospital entwickelte Flussdiagramm zur bimodalen Anpassung vereint die neuesten Forschungsergebnisse mit praktischen Empfehlungen für die klinische Anwendung. Das Flussdiagramm zeigt, wie Sie die Lautheit in wenigen einfachen Schritten ausgleichen und Korrekturen am Frequenzgang vornehmen können. Ziel dieser Verfahrensweise ist es, die optimalen akustischen Einstellungen in Dynamo bei der Hörversorgung implantierter Patienten auszuwählen.

Das Flussdiagramm zur bimodalen Anpassung berücksichtigt die folgenden Anpassungsansätze, bei denen jeweils festgestellt, ob ein Lautheitsausgleich vorliegt.

  • Breitband-Anpassung

  • Einsatz der Frequenzabsenkung

  • Anpassung mit eingeschränkter Bandbreite

 

Erfahren Sie mehr über das Flussdiagramm und den Arbeitsbereich zur bimodalen Anpassung

Siehe interaktives Flussdiagramm

 

Bessere Abstimmung durch bedienerfreundliche Anpasswerkzeuge

Mit den speziell entwickelten Reglern im neu gestalteten Arbeitsbereich in Oticon Genie können Sie die empfohlenen Anpassungsansätze noch bequemer nachvollziehen und damit den persönlichen Hörbedürfnissen und Klangvorlieben Ihrer Kunden noch besser gerecht werden. Vorschläge zur Feineinstellung aus dem Flussdiagramm zur bimodalen Anpassung können mithilfe der neuen Regler schnell und einfach umgesetzt werden. Verfügbar sind diese in zwei komplementären Werkzeugen: Bimodale Anpassung und Speech Rescue.

Kindern den besten Start ins Leben ermöglichen

Bei Kindern mit starker bis hochgradiger Hörminderung konnte der Spracherwerb durch eine frühzeitige bimodale Anpassung nachweislich verbessert werden. Eine Kombination aus akustischer und elektrischer Stimulation kann die musikalische und sprachliche Entwicklung fördern und den künftigen schulischen und sozialen Erfolg von Kindern positiv beeinflussen.

Unser neues Flussdiagramm sowie die entsprechenden Werkzeuge zur bimodalen Anpassung stehen auch in unseren Sensei Super Power Hörsystemen zur Verfügung und eröffnen damit auch Kindern die Vorzüge einer bimodalen Versorgung.

Lesen Sie mehr über Sensei SP

Wie können Ihre Kunden von einer verbesserten bimodalen Hörversorgung profitieren?

Optimiertes bimodales Hören maximiert die Wirksamkeit eines CI und entfaltet zudem das volle Potenzial eines unterstützenden Hörsystems auf dem nicht-implantierten Ohr.

  • Die Hauptvorteile des bimodalen Hörens beinhalten:

  • Verbesserte Klang- und Musikerfahrung mit akustischer und elektrischer Stimulation

  • Höhere Lebensqualität in sozialen Aktivitäten

  • Verbesserte Fähigkeit, Sprache in Lärm zu hören

  • Bessere Fähigkeit, Klang zu lokalisieren

  • Grössere Leichtigkeit des Hörens

  • Audiologische Zielsetzung

    Entdecken Sie die audiologische Zielsetzung von Oticon

  • Marketing und Support

    Entdecken Sie unsere personalisierten Marketing-Tools, die speziell konzipiert sind, um noch mehr Interessenten anzusprechen.

  • Produktnachrichten:

    In unseren aktuellen Produktnachrichten informieren wir Sie über die neuesten Entwicklungen.

  • Oticon-Fachmann werden

    Möchten Sie Produkte von Oticon verkaufen? Sprechen Sie noch heute mit unserem Oticon Vertriebsmitarbeiter vor Ort.