Audiologische Zielsetzung

Wir hören mit dem Gehirn. Nicht mit den Ohren.

Unsere Lösungen unterstützen die Art und Weise, wie das Gehirn die Höreindrücke sinnvoll strukturiert, und gewährleisten dadurch besseren Hörerfolg bei geringerem Aufwand.

Entdecken Sie den Ansatz unserer einzigartigen BrainHearing™ Technologie

Energie fürs Leben

Verbraucher stellen heute in den einzelnen Phasen des Tages unterschiedliche Anforderungen an das Gehör. Allerdings wird es gerade gegen Ende des Tages für Hörgeschädigte wegen der nur noch geringen verbleibenden Energieressourcen schwierig, sich in ihrer Hörumgebung zurechtzufinden:

Den hohen Anspruch der Nutzer mit der Realität von Hörverlust und Älterwerden in Einklang zu bringen, ist eine Aufforderung nach Veränderung, die Oticon als einzigartige Chance begreift, neue Massstäbe in der Entwicklung von Hörsystemen zu setzen.

Oticon sieht die neue Grenze der Audiologie an der Schnittstelle dreier wichtiger Herausforderungen:

Verbessern der Leistungsfähigkeit des Anwenders in allen Hörsituationen.

Schonen der kognitiven Ressourcen, um die Leistungsfähigkeit den ganzen Tag hindurch zu verbessern.

Anpassen von Lösungen, um die individuellen Fähigkeiten und Vorlieben des Trägers bestmöglich zu nutzen und dem Hörgeräteakustiker die Unterstützung und Werkzeuge zur Verfügung zu stellen, die für eine anwenderspezifische Lösung benötigt werden.

Der Schlüssel liegt in der Individualisierung, und Sie spielen dabei eine zentrale Rolle

Wir sind davon überzeugt, dass Sie den individuellen Bedürfnissen und Vorlieben Ihrer Kunden durch einen harmonischen Ausgleich zwischen Leistungssteigerung und energiesparenden Algorithmen besser gerecht werden können.

Wir müssen gemeinsam versuchen, die Belastung der kognitiven Ressourcen zu minimieren, da diese durch den Hörverlust (und das Älterwerden) bereits ohnehin stark in Anspruch genommen werden. Wenn wir durch einen effizienteren Zugang zu Tönen und Geräuschen die Höranstrengung reduzieren, können die Betroffenen selbst entscheiden, wann und wie sie ihre vorhandene Energie über den Tag hinweg einsetzen. Im nächsten Schritt zur Reduzierung der Energiebelastung muss die Rolle der Individualisierung untersucht werden.

Findet man das richtige Gleichgewicht zwischen ausreichend hoher Leistung und daraus resultierender kognitiver Belastung, kann der Anwender aktiver am Geschehen teilnehmen, anstatt dieses nur passiv zu beobachten. Dies fördert ausserdem das Gefühl für die Komplexität und Schönheit der wahrgenommenen Geräusche und Laute.

Ziel dieses individuellen Ansatzes ist es, den einzigartigen Eigenschaften und Vorlieben des Anwenders in vollem Umfang gerecht zu werden.

Es bedarf Ihrer Mithilfe und Unterstützung, damit wir die richtige Balance zwischen ausreichend hoher Leistung und der damit verbundenen kognitiven Belastung finden. Mit den von uns entwickelten Tools und Ihrer Erfahrung bei deren Einsatz lässt sich diese Balance schnell und einfach herstellen.

Verbesserung der Leistungsfähigkeit

Oticon macht sich auf den Weg, um durch Investition in die weitere Erforschung neuer Technologien zur Verbesserung des Hörens in schwierigen Situationen beizutragen.

Wir werden die Entwicklung von Methoden und Algorithmen aus diesen Forschungsergebnissen fortsetzen. Wir werden die Algorithmen auf Geräte anwenden, die von den Hörgeschädigten in realitätsnahen Umgebungen vorteilhaft eingesetzt werden können.

Damit geben wir Ihnen als Hörakustiker die erforderlichen Strategien an die Hand, um die klinische Wirksamkeit der Hörsysteme durch entsprechende Anpassung, Programmierung, Einstellung und Personalisierung für Ihre Kunden maximieren zu können.


Eine neue Dimension ist die Fähigkeit zu konstanter Leistung über den gesamten Tagesverlauf

Oticon forscht bereits seit über einem Jahrzehnt an den Ursachen der Beeinträchtigung der kognitiven Ressourcen durch Hörminderung. Wir werden auch weiterhin in diesen Bereich investieren, um festzustellen, welche Faktoren diese Beeinträchtigung reduzieren und den Aufwand an kognitiver Energie beim Hören senken können.

Das Ziel unserer Forschungsarbeiten ist die Entwicklung von Algorithmen, die das Hören erleichtern bzw. die Signalverarbeitung auf das Hörsystem verlagern, anstatt die hörgeschädigte Person mit dieser mühevollen Aufgabe zu belasten. Dadurch sind wir in der Lage, klinisch relevante und zuverlässige Verfahren bereitzustellen, um die kognitive Belastung zu reduzieren, mentale Ressourcen freizusetzen und optimalen Hörgenuss zu gewährleisten.


Fortschritte im Bereich Technologie und Energieerhalt

Wir arbeiten fortwährend an der Entwicklung neuer Technologien, um die Hörleistung vor allem in schwierigen Hörsituationen zu verbessern. Dazu zählen Akustik, Signalverarbeitung und drahtlose Übertragungstechniken.

Um die Anwender dabei zu unterstützen, den ganzen Tag über leistungsfähig zu sein, müssen wir deren individuelle Begabungen, Eigenschaften und Vorlieben unter einem breiteren Blickwinkel als bisher betrachten. In Verbindung mit der Fähigkeit zu maximaler Leistung führt dies im gesamten Tagesablauf zu einer Optimierung des Hörvermögens.

  • Anpassung mit Genie

    Genie, das Anpassungs- und Beratungstool von Oticon, unterstützt Sie dabei, höchste Qualität bei der Anpassung zu gewährleisten, um den individuellen Bedürfnissen jedes einzelnen Anwenders in vollem Umfang gerecht zu werden.

  • Marketing und Support

    Entdecken Sie unsere personalisierten Marketing-Tools, die speziell konzipiert sind, um noch mehr Interessenten anzusprechen.

  • Oticon-Hörakustiker werden

    Möchten Sie Produkte von Oticon verkaufen? Sprechen Sie noch heute mit unserem Oticon Vertriebsmitarbeiter vor Ort.